28.01.2014
Von unberechenbaren Bibliothekarinnen und unsichtbaren Schulmonstern: Der ALS- Vorlesewettbewerb

Am vergangenen Freitag, dem 24.01. fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der August- Lämmle- Schule statt. Groß und Klein fand sich dazu in der Steinturnhalle ein, um den Vertretern der einzelnen Klassenstufen gebannt zuzuhören und diese zu unterstützen.

Die Klassenstufen 2 und 3 eröffneten dem Publikum, durch ihre Textausschnitte aus „Die Gagas sind los“ von Usch Luhn, die Welt der unsichtbaren Schulmonster. Von denen jeder wohl schon gehört hatte aber niemand wusste, ob es sie wirklich gab.

Gitarren-AG, Chor-AG, Tanz-AG und die Klasse 5 füllten die Zeit, in der sich die Jury zur Beratung zurückzog.

Mit „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ von Eoin Colfer, gaben die Klassen 4 und 5 ihre Lesekünste zum Besten und warnten vor der schrecklichen Bibliothekarin, der keiner entkommen konnte.

Tatkräftig unterstützte eine fünfköpfige Jury den Vorlesewettbewerb und kürte die Sieger der jeweiligen Klassensfufe für ihr Können und ihren Mut, sich der Herausforderung zu stellen.

Sieger der 2. Klasse war Jakob, gefolgt von Louis aus Klasse 3, Alessandro aus Klasse 4 und Vanessa, die Siegerin der Klasse 5 wurde.

 

(zurück)