19.02.2013
Patenaktion ist erfolgreich in die 3. Runde gestartet – für die 4. Runde Anfang 2013 werden weitere Paten gesucht

ALS_Paten1Etwas aufgeregt waren die ehrenamtlichen Patinnen und Paten und die Jugendlichen zu Beginn des ersten gemeinsamen Tandem-Treffens im Mai diesen Jahres schon. Diese Nervosität legte sich aber mit Hilfe eines Kennlernspiels schnell und die Erwachsenen und Jugendlichen tauschten munter Informationen aus. Die Tandems besprachen anschließend ihr gemeinsames Vorgehen und verabredeten sich für weitere Treffen.

Bei der Patenaktion an der ALS gehört es zum Prinzip, dass jeweils eine Patin eine Jugendliche und ein Pate einen Jugendlichen in einer 1:1-Tandem-Beziehung im Übergang Schule-Beruf begleitet. Die Freiwilligkeit und die Zustimmung aller Beteiligten, d. h. der Jugendlichen, Eltern und Paten ist dafür die Voraussetzung. Professionelle Unterstützung ist durch die Mitarbeit der Schulsozialarbeit gewährleistet. Das vorhandene Netzwerk der ALS und die Patengruppe geben den 20 eingegangenen Patenschaften Hilfestellung und Unterstützung bei ihren Aufgaben.

ALS_Paten2

Patenäußerungen zeugen von hoher Freude und Zufriedenheit: „Als Patin habe ich viele schöne Momente erfahren dürfen. Das Vertrauen und der Respekt, den ich von meinen Patenkindern entgegen gebracht bekomme, ist für mich genug, um diese Tätigkeit mit viel Freude weiter zu machen.“  „Konkret habe ich ihm mehrfach bei der Formulierung von Bewerbungen, bei der Ausarbeitung englischsprachiger Vorträge, bei mathematischen Problemen sowie allgemein bei Fragen der persönlichen Zukunftsgestaltung … geholfen.“

Inzwischen haben sich die Kontakte bei den neuen Tandems gefestigt, so dass im neuen Schuljahr mit den konkreten Unterstützungsmaßnahmen begonnen werden kann.

Wegen unvermindertem Interesse seitens der Jugendlichen gehen wir davon aus, dass auch für 2013 weitere Patinnen und Paten für das bestehende Team gesucht werden.

 

Weitere Informationen:

 

(zurück)