BETRIEBSPRAKTIKA

Informationen für SchülerInnen und Eltern

Mit den Block- und Tagespraktika in Klasse 8 und 9 erweitert die August-Lämmle-Schule das Angebot der Berufsorientierung und erhöht die Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Nach dem Blockpraktikum Ende Klasse 8 finden im ersten Schulhalbjahr der Klasse 9 jeweils mittwochs die Tagespraktika statt.

Der Weg zum Praktikum:

  • Schülerinnen und Schüler machen sich über ihre Praktikumswünsche Gedanken. Vorschläge von Eltern oder Schülern sind erwünscht. Die Datenbank der ALS kann dabei als Ideengeber und Informationsquelle über Praktika in vorherigen Jahrgängen genutzt werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler teilen den zuständigen Lehrkräften ihre Praktikumswünsche an einem festgelegten Termin mit (Mitte März bzw. Anfang Juli).
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten von den zuständigen Lehrkräften Feedback zu ihren Wünschen und bewerben sich bei den Betrieben durch persönliche Vorstellung (Telefon/Vorortbesuch) und reichen nach Möglichkeit eine schriftliche Bewerbung nach.
  • Die Betriebe bestätigen schriftlich (mit beiliegendem Rückmeldebogen) die Aufnahme der Praktikantin/des Praktikanten.
  • Die Praktikantin/der Praktikant ist verbindlich einem Betrieb zugeordnet, wobei ein Wechsel nach dem Blockpraktikum stattfinden kann.
  • Während der Durchführung finden Besuche durch die betreuende Lehrkraft statt.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten Rückmeldungen über ihre Leistungen in den Praktika durch Betrieb und Schule.
  • In einer Vor- und Nachbereitungsphase an der Schule werden die Inhalte der Praktika mit den Schülern aufgearbeitet, dokumentiert und präsentiert.

X