23.06.2014
Abschluss des Impuls-Projekt ein voller Erfolg

Am Mittwoch, den 4. Juni war es soweit: die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklasse haben die Ergebnisse des Impuls-Projekts in einer Werkstattpräsentation gezeigt.

In bunten Impuls-T-Shirts zeigten die 18 die Schüler zunächst, wie sie sich bei den Workshops aufgewärmt hatten. Die Tanzpädagogen Adrian Turner und Marieke Lieber halfen am Anfang noch ein wenig, bevor die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Interpretation des Balletts Giselle zeigen. Die Choreografie hatten die Schüler mit Hilfe der Tanzpädagogen eigenständig erstellt. Der erste Teil war inspiriert von verschiedenen Volkstänzen aus den Ursprungsländern der Schülerinnen und Schüler. Ein anderer Teil erinnerte an den Tanz der Wilis, der bösen Geister in Giselle. Für das Pas de deux von Giselle und Albrecht, getanzt von Nafsika und Evgin, gab es zum Abschluss tosenden Applaus.

Für die beiden Tanzpädagogen haben die Schülerinnen und Schüler eine Collage vorbereitet, in der sie ihre Erfahrungen mir dem Tanzprojekt darstellten. Mit Blumen, begeistertem Applaus und auch ein paar Tränchen der Rührung im Publikum ging die 10-wöchige intensive Arbeit zu Ende. Klassenlehrerin Anja Bauersachs und Teach-First-Fellow Sandra Tauer sind sehr stolz auf das tolle Ergebnis.

Zum Artikel der Leonberger Kreiszeitung:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.leonberg-tanz-als-universelle-sprache.06d18d88-e05f-472f-869d-3f408c104a51.html

 

Diagonale Klen

Kreis

NafsikauEvgin

(zurück)