Klasse 4a

Bericht Schullandheim
Wir , die Klasse 4a, waren vom 22.5. bis 24.5.2017 im Schullandheim im Monbachtal.
Um 8.30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof. Wir waren alle schon wahnsinnig aufgeregt. Unser Gepäck wurde in einem Anhänger transportiert, wir selbst nahmen die S-Bahn nach Weil der Stadt. Von dort aus ging es mit dem Bus weiter bis nach Monakam.

KLasse 4a

Nach einer kurzen Stärkung machten wir uns auf den Weg durch die Monbachtalschlucht. Durch die Schlucht schlängelte sich ein Bach, den wir mehrmals überqueren mussten. Nach einer 1 ½ stündigen Wanderung über Stock und Stein erreichten wir unser Ziel…..die Jugendherberge. Dort stärkten wir uns erst einmal mit einem leckeren Mittagessen. Anschließend bezogen wir die Zimmer und erkundeten das Gelände. Es gab einen Spielplatz mit Klettergerüst, einer Schaukel, Rutsche und Wippe. Außerdem noch ein Kneippbecken, einen Bach und ein Volleyball- und Fußballfeld. Wir konnten uns frei auf dem Gelände verteilen, viele trafen sich in Badekleidung am Kneippbecken zu einer riesigen Wasserschlacht.
Nach dem Abendessen machten wir noch eine Nachtwanderung mit Fackeln und Taschenlampen. Danach war Schlafenszeit angesagt.
Am nächsten Morgen wurden wir um 7.30 Uhr fürs Frühstück geweckt. Beim Essen staunten wir nicht schlecht über die große Auswahl. Den Vormittag verbrachten wir mit Minigolfen.

Klasse 4a (2)

Beim Mittagessen erfuhren wir, dass wir am Nachmittag ins Freibad nach Bad Liebenzell gehen. Wir freuten uns riesig und packten schnell unsere Badesachen. Nach einem 2,5km langen Fußmarsch kamen wir endlich im Freibad an. Dort gab es eine lange Rutsche und einen Strömungskanal. Manche wollten gar nicht mehr raus aus dem Wasser. Die Zeit verging wie im Flug und nach 2 ½ Stunden mussten wir uns auf den Rückweg machen.
Das Abendessen fand heute nicht, wie immer im Essensaal statt, sondern am Lagerfeuer. Wir grillten Würstchen und es gab Brötchen und Salat. Als Nachtisch durften wir sogar noch Stockbrot machen.
Nach diesem ereignisreichen Tag fielen wir müde ins Bett. Am nächsten Morgen wurden wir wieder um 7.30 Uhr geweckt und mussten nach dem Frühstück schon unsere Koffer packen. Nach einem kurzen Spaziergang zur Bushaltestelle fuhren wir mit dem Doppeldeckerbus zurück an die Schule. Dort wurden wir von unseren Eltern abgeholt.
Es waren 3 tolle und erlebnisreiche Tage mit der Klasse.

 

Klasse 4a (3)