Lernen an einer GMS

An einer Gemeinschaftsschule lernen Kinder mit unterschiedlichen Begabungen zusammen. Dabei werden alle Bildungsstandards angeboten und die Schülerinnen und Schüler sollen bestmöglich nach ihren individuellen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Interessen gefördert werden. Dazu bietet die Gemeinschaftsschule eine anregende Lernumgebung an, in der voneinander und miteinander zielorientiert gelernt wird und wo selbstverantwortlich geforscht, gearbeitet, gespielt, gelacht und gefeiert werden kann.

Für die Umsetzung dieses Ansatzes ist der Schultag in drei Bereiche geteilt:

Bereiche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offener Bereich:

In den gelben Phasen, dem offenen Bereich, lernt jedes Kind individuell nach seinen Möglichkeiten. Aus einem breiten Angebot an Aufgaben wählt der Schüler die Niveaustufe aus, die seinen Fähigkeiten entspricht und bearbeiten entsprechend die Aufgaben. In der Lernzeit werden vor allem Aufgaben aus den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch bearbeitet.

Diese Phase heißt bei uns individuelle Lernzeit (ILZ) und ist nach dem 2-Lehrkräfteprinzip gestaltet.

Diese Phase dient neben dem Erreichen der jeweiligen Bildungstandards vor allem zur Förderung des eigenverantwortlichen Lernens.

In der Lernzeit finden auch regelmäßig sogenannte Inputs statt. Dabei führt eine Lehrkraft Schüler in Kleingruppen in ein neues Thema ein bzw. wiederholt nochmals wichtige Aspekte.

Wir bieten drei Niveaustufen an, wobei  ∗ dem Hauptschulniveau, ∗∗ dem Realschul- und ∗∗∗ dem gymnasialen Niveau entspricht.

Folglich unterrichten an einer Gemeinschaftsschule auch Lehrkräfte aus allen drei Schularten.

 

Strukturierter Bereich:

Darunter ist Unterricht im Klassenverband zu verstehen. Die Stundentafel orientiert sich an den Fächern der Realschule und wird an der August-Lämmle-Schule durch die Fächer Bilinguales Lernen und Soziales Kompetenztraining ergänzt (näheres entnehmen Sie dem Stundenplan im Wochenablauf).

Nach fachlichen Inputs durch die Lehrkraft, bei denen neue Themenfelder eröffnet bzw. vertieft werden, finden vornehmlich kooperative Lernphasen statt, bei denen die Kinder miteinander und voneinander lernen.

 

Wahlbereich:

Mittwochs von 14:10 Uhr bis 15:40 Uhr finden unsere Arbeitsgemeinschaften (AGs) statt. Dank zahlreicher Kooperationen mit außerschulischen Partnern können die Schülerinnen und Schüler aus einem sehr differenzierten AG-Angebot auswählen.

Im Schuljahr 2016/17 bieten wir für die Lerngruppen 5&6 folgende AGs an:

  • Feuerwehr
  • Fitness-Studio
  • Französisch
  • Fußball
  • Gitarre
  • Hip-Hop
  • Judo
  • Kunst
  • Lernzeit-AG
  • Mädchengruppe
  • Natürlich, frisch, gesund – fit in der Küche!
  • Theater

Im Bereich Musik kooperieren wir mit der Jugendmusikschule und bieten neben dem Musikunterricht wahlweise eine Instrumentalklasse an.

exemplarischer_Stundenplan

Der exemplarische Stundenplan zeigt eine mögliche Verteilung der verschiedenen Bereiche innerhalb einer Schulwoche.