Lesenachmittag

des Fördervereins der ALS

 

Seit 2006 findet er statt: Der jährliche Lesenachmittag im November. Kurz vor 15 Uhr tauchen immer mehr GrundschülerInnen in den Gängen des Langbaus der August-Lämmle-Schule auf. Die meisten haben anhand der Buchplakate ihren Vorleseraum schon gefunden.

Bereits eine Woche vorher haben sie sich die SchülerInnen zwei Buchtitel ausgesucht: Die Leiterin der Stadtbücherei Leonberg hat anhand von Buchbesprechungen und Erfahrungswerten erfolgreiche Bücher für die einzelnen Klassenstufen zum Vorlesen empfohlen. Die Kinder haben alle am Vormittag bereits die Eintrittskarten für ihre Wunschvorlesungen erhalten, nun ist die Vorfreude und Spannung groß.

Wenige Minuten später ist es mucksmäuschen still. Zehn Mütter lesen parallel in verschiedenen Räumen aus verschiedenen Büchern vor. 30 Minuten lang hören die Kinder fasziniert zu. In der Pause wird gespielt oder ein Lesezeichen gebastelt. Darüber hinaus liegen noch über hundert Bücher zum Anschauen und Schmökern aus. In der 2. Vorlesungsrunde liest auch unser Rektor aus einem spannenden Buch vor!

Dank der vielen freiwilligen HelferInnen ist der Lesenachmittag ein vollerErfolg. “Das macht ihr doch wieder, oder?” erklingt die Bitte eines Schülers. “Das können wir versprechen, wir freuen uns schon darauf!”

 

Der Förderverein der August-Lämmle-Schule