Klasse 4b – 17/18

Unsere Events der 4. Klasse…

IMG_0021

…Stadtführung in Weil der Stadt

Am 23.10.17 fuhr die Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Seeger mit dem Bus und der Bahn nach Weil der Stadt zur Stadtführung. An einem vorher vereinbarten Ort trafen wir uns mit den Stadtführen. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und die Führungen begannen. Schon am Marktplatz konnten wir die ersten alten Häuser und Brunnen betrachten. Weiter ging es an vielen Türmen, Brunnen und anderen mittelalterlichen Gebäuden vorbei. Sogar an einer Kirche und einer alten Schule sind wir vorbeigekommen. Unser Führer erzählte uns sehr viel zur Geschichte von Weil der Stadt. Am Ende trafen sich die zwei Gruppen wieder. Wir gingen noch zu einem Spielplatz, aßen dort unser Vesper und spielten noch eine Weile. Dann mussten wir leider wirklich gehen.

Statdführung 4b

…Die 4b bei der Feuerwehr

Die 4b ging ganz früh morgens um 8:00 Uhr los zur Feuerwehr Leonberg. Als wir angekommen waren, mussten wir erst mal auf einen Feuerwehrmann warten. Im Theorieraum erklärte er uns zunächst die Aufgaben der Feuerwehr und das richtige Verhalten im Brandfall. Leider musste er dann gehen und sein Kollege übernahm. Dieser zeigte uns die Feuerwehrautos und deren Ausstattung und erlaubte uns sogar, zweimal durch den Übungsparcours zu klettern. Danach erzählte er uns viel über die Feuerwehr, zum Beispiel, dass die Jugendfeuerwehr schon ab zehn Jahren ist. Sie ist jeden zweiten Donnerstag. Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei und wir mussten zurück in die Schule.

…Ausstellung junges Schloss

Am 13.3.2018 fuhr die Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Seeger und Begleitperson Frau Blanz nach Stuttgart zur Ritterausstellung ins Junge Schloss. Dort angekommen wurden wir in einen großen Saal geführt. In dem Saal packten wir unser Vesper aus und aßen etwas. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Als die einzelnen Gruppen los durften, gingen wir die Reitertreppe hinauf zum Ausstellungsraum. Auf einer Karte zeigte uns unser Führer die Burgen im Umkreis und nannte uns ihre Namen. Durch das große Burgtor gelangten wir in einen Hof und von da aus direkt in die Werkstatt des Schmieds. Wir gingen weiter in den nächsten Raum, dort war die Gesellschaftspyramide des Mittelalters ausgestellt. Hier konnte man sich verkleiden und sehen, wie sie sich damals gewaschen haben.
Auch ein Bett mit einer sehr harten Matratze stand in diesem Raum. Als nächstes gingen wir in den großen Speisesaal, danach kamen wir in Küche und Ankleideraum. Weiter ging es zum Innenhof mit den vielen Übungsmöglichkeiten für die Ritterturniere. Zum Abschluss besuchten wir noch gemeinsam eine Kapelle und hatten bis zur Abfahrt noch einige freie Zeit.

Junges Schloss 4b_1

Junges Schloss 4b_2

Junges Schloss 4b_3

Junges Schloss 4b_4

Junges Schloss 4b_5

Junges Schloss 4b_6

Junges Schloss 4b_7

…Unser Abschlussausflug mit anschließendem Klassenfest

Am 29.6.18 fuhr die Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Seeger und Begleitperson Frau Laabs mit dem Bus nach Rutesheim zum Geocachen, Gokart fahren und anschließendem Grillen. Dort angekommen mussten wir leider noch 30 Minuten warten, aber das war uns allen egal, denn wir durften etwas essen. Auf einmal sahen wir einen jungen Mann mit einem Segway auf uns zu fahren und wir wussten direkt Bescheid: Es geht los.
Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und gingen zu den Gokarts. Nach einer kurzen Anleitung durfte die erste Gruppe starten. Nachdem die erste Gruppe fertig war, kam die zweite Gruppe dran. Da die erste Gruppe noch fit war, wollte sie die anderen anschubsen, denn das macht Spaß.
Nachdem alle fertig waren, ging es weiter zum Geocaching. Ein anderer Mann erklärte uns was Geocachen ist, gab uns ein Blatt mit Anweisungen und erklärte uns, wie man mit dem Cachegerät umgeht. Es gab zwei verschiedene Touren. Wir teilten uns in 4 5er Gruppen auf. Jeweils 2 Gruppen liefen die gleiche Tour und starteten im Abstand von 15 Minuten. Nachdem die ersten Koordinaten erfolgreich gefunden waren, konnten wir diese in das Cachegerät eingeben. Als wir das erste Ziel erreicht hatten, suchten wir eine versteckte Dose (mit Süßigkeiten) und die nächsten Koordinaten. Meistens musste an den Stationen auch noch ein Rätsel gelöst werden. Nachdem wir an mehreren Stationen Süßigkeiten und ein Getränk ergattert hatten, führte uns die Tour zurück zum Klettergarten. Als alle Gruppen wieder am Kletterkarten eingetroffen waren, machten wir uns zu Fuß auf zum Grillplatz, an dem das Klassenfest stattfinden soll. Da es nicht weit weg war, konnten wir laufen und waren auch schnell dort.
Beim Eintreffen brannte schon das Grillfeuer, dass von einigen Vätern schon angezündet wurde. Nachdem die Würstchen auf dem Grill lagen, wurde erst noch ein wenig gespielt. Manche bauten Holzhütten, die anderen spielten Federball oder andere mitgebrachte Spiele. Die Eltern riefen uns zum Essen, als die Würstchen fertig waren und wir konnten uns am Salat- und Nachtisch-Buffet bedienen, das in der Grillhütte aufgebaut war. Plötzlich stellen wir fest das die Boomwhacker, die wir für unseren Tanz brauchen, nicht da waren. Da hatten wir die Idee den Tanz einfach mit im Wald gesuchten Stöcken vorzuführen. Als wir alles beisammen hatten, riefen wir die Eltern und auch Frau Seeger zusammen und begannen mit unserem Programm. Zuerst führten wir einen mit Frau Seeger eingeübten Englisch-Rap für die Eltern vor. Als nächstes folgte der eingeübte Tanz mit den „selbst gesammelten“ Boomwhackern. Dann folgte die große Überraschung für Frau Seeger: Ein mit Frau Aust selbst getextetes und eingeübtes „Frau-Seeger-Lied“. Nach den Vorführungen übergaben wir Frau Seeger unsere Geschenke: ein Blumentopf mit einer von jedem Kind selbstgestalteten Papierblume und einem Gutschein. Einige Kinder hatten auch noch weitere eigene Geschenke für Frau Seeger mit dabei. Zum Abschluss und während unsere Eltern aufräumten, spielten wir noch ein wenig.
DANKE – Es war ein wunderschöner TAG.
Klassenfest 4b_1

Klassenfest 4b_2

Klassenfest 4b_3