13.07.2018
TATORT TÖRTCHEN
Ein prächtiger Flamingo schmückt das Plakat der diesjährigen Theateraufführung der August-Lämmle-Schule, die am 28. und 29. Juni in der Steinturnhalle Leonberg stattfindet.

„Tatort Törtchen“. Was hat dieser Titel zu bedeuten? Alice im Wunderland… „Wie war die Geschichte noch mal?“, wird sich der eine oder andere Besucher vor Beginn der Vorstellung gefragt haben. Die Einladungskarte verrät, dass ein Mädchen, Alice, manchmal groß ist und manchmal klein. Aber warum Tatort? Ein Krimi?

Die Steinturnhalle ist voll, als 120 Schülerinnen und Schüler der ALS gespannt und aufgeregt hinter dem Vorhang auf ihren großen Auftritt warten. Eingeleitet wird er von der Bläserklasse, die in einem feierlichen Stück zeigt, woran sie im vergangenen Schuljahr gearbeitet hat.

_DSC9525 Die erste Szene spielt in der Schule, ganz nah an der Lebenswelt der kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer. Gespannt schauen sie, wie ein lustiger Hase die Bühne betritt und Alice vom Unterricht ablenkt. Das Mädchen folgt dem Hasen in eine zauberhafte Welt, in der es schrumpfen und wachsen kann, leckere Törtchen probieren darf, die strenge Herzkönigin kennen lernt und in der Kricket mit Flamingo-geformten Schlägern und lebenden Igelkugeln gespielt wird. Mit ihrer fröhlichen Leichtigkeit bezaubert Alice alle, denen sie begegnet, auch das Publikum!
Ein beeindruckendes Bühnenbild mit Rosen, einem köstlich gedeckten Tisch, aufwändig gestalteten Kostümen und vielfältigen Lichteinstellungen untermalt die wunderbare Atmosphäre in Alices Wunderland. Auch musikalisch ist Einiges geboten: Die Szenen werden von der Musik der Gitarren-AG und vom Chor der Grundschüler begleitet. Konzentriert singen die Kinder von Törtchen, vom Mond und von allerlei anderen Dingen. Sie lockern die Stimmung mit einer an das Stück angepassten Version von „Don’t worry, be happy“ auf, bei der sogar das Publikum mitsingt. Zudem werden die verschiedenen Szenen durch sanfte Gitarrenklänge verstärkt, wenn sich die Bäume des Zauberwalds auf der Bühne bewegen oder die Grinsekatze auftaucht. _DSC9668
_DSC9641 Einen beeindruckenden, synchron einstudierten Tanz bietet die Hiphop-AG dar, nach deren Auftritt das Publikum tost.
Tatort Törtchen? So langsam kommen wir dahinter. Ein Törtchen ist verschwunden, und zwar dummerweise auch noch das der erbosten Herzkönigin. „Kopf ab!“, sagt diese immer wieder mit Nachdruck zu jedem, der ihr in die Quere kommt. Es kommt zu einer Gerichtsverhandlung. Zum Schluss stellt sich heraus, was auch die ganz kleinen Zuschauer schon während des Stückes gut beobachten konnten: Das Törtchen klebt… am Po der Königin! _DSC9704
DSC_0237 Eine rundum gelungen Aufführung, die die Zuschauer zum Lachen und Staunen bringen konnte, geht zu Ende. Der lange und kräftige Applaus zeigt, dass die Mühen sich gelohnt haben. Ohne das Engagement aller beteiligten Kinder (auch hinter der Bühne), der Lehrkräfte, des Fördervereins, kostümnähender Hände, textkreativer Köpfe und einiger Techniker hätte das Projekt nicht gestemmt werden können.Eine Versteigerung rundet den Abend ab: Einer der Kricket-Schläger, oder besser Flamingo-Regenschirme, auf dem alle mitwirkenden Theaterkinder unterschrieben haben, wird im Saal versteigert. Der Erlös geht natürlich direkt an die Theater-AG, damit es auch im nächsten Schuljahr wieder ein großartiges Theaterstück geben kann.

 
Viele weitere Bilder von den Aufführungen finden Sie in unserer Rubrik Theater in Bildern

(zurück)