01.02.2018
Die Klasse 9b auf dem “Weg der Erinnerung”

Leonberg beherbergte ein KZ-Außenlager, in dem die Tragflächen der Messerschmitt Me 262 von KZ-Häftlingen aus verschiedenen Herkunftslagern gefertigt wurden.
Um sich den Häftlingen und den damaligen Umständen gedanklich etwas anzunähern, beschritt die Klasse 9b im Rahmen des WZG-Unterrichts den “Weg der Erinnerung”: von der bangen Ankunft am Bahnhof Leonberg über die Schellingstraße bis zum damaligen Lager (heutiger Standort des Samariterstifts Leonberg). Von der Stätte der Zwangsarbeit im Tunnel bis hin zum Friedhof, auf dem nur ein kleiner Teil der vielen Häftlinge beerdigt wurde. Wir danken herzlich Frau Roth-Radyx für die aufschlussreiche und einfühlsame Führung und der KZ-Gedenkstätteninitiative Leonberg e.V.

IMG_4203

IMG_4199

(zurück)