16.10.2017
Expertenbesuch zum Thema Mittelalter – Klasse 4 b/c

Am Donnerstag, 05.10.2017 fand der Expertenbesuch von Herrn Widmaier bei den Schülerinnern und Schülern der Klasse 4b/c statt. Die wesentlichen Punkte haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c sehr liebevoll zusammengefasst. Viel Spaß beim Schmökern! Tobias: Es war sehr schön mit Hr. Widmaier. Er hat viele Sachen gezeigt. Ein Langbogen ist sehr groß, er ist so groß das ich ihn auf den Boden stellen kann. Es war schön. Das Schwert ist schwerer als man denkt. Die Helme sind innen weich. Sophia: Herr Widmaier hat ein Schwert, 2 Bögen und 2 Helme mitgebracht. Jan: Noah wurde zum Ritter geschlagen. Morice: Es hat mir sehr gefallen. Ich habe viel gelernt. Ich hab Waffen im Mittealter gesehen. Alina: Mir hat es sehr gefallen wie Herr Widmaier ein paar Sachen mitgebracht hat. Und das wir die Sachen ausprobieren durften. Elena: Uns hat der Herr Widmaier besucht. Er hat viele spannende Sachen mitgebracht. Zum Beispiel einen Bogen und ein Schwert, Kleider die Knappen angezogen haben. Er hat vieles erzählt und gezeigt. Er hat auch die Sachen rumgegeben. Und Noah wurde zum Ritter geschlagen. Es war sehr schön. David: Er hat uns Bögen gezeigt. Er hat ein Schwert mitgebracht. Er hat auch zwei Helme mitgebracht. Mir hat es gefallen. Carla: Herr Widmaier hat uns viele interessante Sachen erklärt. Er hat ein Schwert, 2 Bögen, ein Schutz-Kettenhemd mitgebracht. Eigentlich noch viel mehr. Havin: Es war sehr toll. Herr Widmaier hat uns alles erzählt. Wir durften auch einen Bogen, ein Schwert, einen Ritterhelm und einen normalen Helm ausprobieren. Jahlyn: Ich fand den Besuch von Herr Widmaier toll und auch das er uns das anvertraut hat. Alexej: Der Hr. Widmaier hat uns ein Schwert, ein paar Bögen, Helme und ein Kettenhemd mitgebracht. Wir durften dem Hr. Widmaier Fragen stellen. Z.B. Wo leben Ritter? War das Leben des Königs hart? Defne: Es war sehr toll. Mir hat das mit dem Bogen gefallen, als ich den Bogen nach hinten gezogen habe. Lara: Mir hat es sehr gefallen, weil Herr Widmaier ganz viele Sachen mitgebracht hat. Er hat Helme mitgebracht die wir sogar anziehen durften. Es war toll! Lule: Es war sehr toll. Und lustig mit dem Hr. Widmaier. Er hat uns auch Sachen erzählt, die wir noch nicht wussten. Sofia: Hr. Widmaier kam für unser Thema das Mittelalter. Er sagte uns viele Dinge über das Mittelalter. Er hat ein Kettenhemd und zwei Helme mitgebracht. Er hatte ein Schwert und zwei Bögen mitgebracht. Hr. Widmaier hat Noah mit dem Schwert zum Ritter geschlagen. Wir durften sogar das Kettenhemd probieren. Als er alles aufgeräumt hatte, da hat er das Schwert und die anderen Sachen gesäubert. Dieser Besuch war toll. Zahrah: Ich fand es schön und das wir die Helme anziehen durften. Und den Bogen ziehen durften, aber nicht loslassen. Johanna: Ich fand es sehr schön. Denn er hat uns viel gesagt und ich weiß schon viel mehr. Es war auch cool das er viele verschiedene Sachen dabei hatte. Tuana: Mir hat seine Ritterrüstung gefallen.

weitere Infos
10.10.2017
STREITSCHLICHTER – WOCHENENDE im Waldheim der AWO

Vom 29. auf den 30. September 2017 war es wieder einmal so weit. 22 Jugendliche der Klassen 6 – 10 starteten in Leonberg mit der S – Bahn in ein Ausbildungswochenende zum Schülerstreitschlichter / zur Streitschlichterin. Im Waldheim der AWO waren die Betten für uns vorbereitet und unsere Ausbilder, Herr Hein, Frau Pecher und Frau Schüller-Tietze als Referentin eröffneten diese Tage mit einem Spiel. So lernten wir unsere Namen schneller kennen und zur weiteren Teambildung durften wir auf einer Insel stranden. Mit von der Partie war ein „Rollstuhlfahrer“, der ebenfalls auf der Insel ankommen sollte. Durch geschickte Akrobatik und Umsichtigkeit aller hatten wir auch diese Aufgabe zügig gemeistert. Neben Information und Selbstreflexion durften wir wieder unser ganzes Können durch Rollenspiele trainieren und immer wieder einen Blick auf unsere Tätigkeit im Pausenhof werfen. Unser Miteinander wurde weiterhin gefördert durch gemeinsames Schnippeln von Gurken, Paprika, Tomaten etc. und Vorbereiten riesiger Mengen Nudelsalats, sowie Ausbacken von Fleischküchle. Auch für das Frühstück und das Mittagessen am Samstag waren wir selbst verantwortlich. Erstaunlich, was wir so alles vertilgt haben: 10 kg Äpfel, 30 Fleischküchle, 3 kg Nudeln, 30 Eier, Salami und Käse, 6 Brote und 20 Brötchen, Marmelade und Nutella, Gurken und Tomaten , Kekse und Getränke.... Für manchen angehenden Streitschlichter/ Streitschlichterin war die Nacht etwas kurz. Andere erfreuten sich bereits ab 7 Uhr am Morgen-Training in der schönen Umgebung. Hierfür war unser neuer Sozialarbeiter, Herr Zereg, extra aus Stuttgart angereist. Danke! Alles in allem war es wieder einmal ein schönes, arbeitsintensives, geselliges Wochenende, an das wir alle gerne denken. Die ersten Stimmen wurden bereits laut mit der Bitte: Bis zum nächsten Jahr! Danke Herr Hein, Frau Schüller – Tietze und Frau Pecher! Danke aber auch an den Förderverein der August – Lämmle – Schule, der uns einen solchen Aufenthalt erst möglich gemacht hat. Für unseren diesjährigen Jahrgang heißt es nun: rote T-Shirts tragen, in den Pausen für unsere MitschülerInnen da zu sein und ihnen zu helfen, weiterhin alle 5 – 6 Wochen üben, reflektieren und Neues dazulernen. WIR HELFEN EUCH! Eure Streitschlichter der August – Lämmle- Schule

streitschlichter_
weitere Infos
04.10.2017
Rathausbesuch der Klasse 10

Am Mittwoch, den 27. September hat die Klasse 10 das neue Leonberger Rathaus besichtigt. Als erstes hat uns Herr Wegert in der Eingangshalle abgeholt und uns in das Büro vom Oberbürgermeister geführt. Dort durften wir den OB kennenlernen und viele Fragen stellen. Er beantwortete alle Fragen und führte uns danach auf eine schöne Terrasse. Danach hat uns der OB an Herrn Zimmermann übergeben, der uns die Haustechnik auf dem Dach gezeigt hat. Anschließend sind wir in den Keller gegangen, wo das ganze Stadtarchiv ist. Danach sind wir durch die einzelnen Stockwerke gegangen und haben uns die verschiedenen Ämter angeschaut. Am Ende der Führung zeigte er uns den kleinen Sitzungssaal und wir bekamen eine Brezel und etwas zu trinken. Die bequemen Stühle und die Technik haben uns hier sehr fasziniert. Wir fanden die Führung sehr interessant und sind dankbar für die Besichtigung. (Iianni, Enis und Sascha) Unser Besuch im neuen Rathaus bestand darin, dass wir ein persönliches Gespräch mit dem Leonberger Oberbürgermeister Herr Schuler führen durften. Dort konnten wir unsere vorbereiteten Fragen, die uns interessierten stellen. Eine Frage war beispielsweise, wer der erste Oberbürgermeister in Leonberg war. Daraufhin erfuhren wir alle bisherigen Oberbürgermeister: Otto Rexer, Peter Ortlieb und natürlich auch den künftigen Martin Kaufmann. Herr Kaufmann wird Ende November das Amt des Oberbürgermeisters übernehmen. Herr Schuler berichtete uns weiterhin über den Alltag eines Oberbürgermeisters und über geplante Bauvorhaben in Leonberg. Wir bekamen eine Führung an Orte, an die man normalerweise nicht so einfach hinkommt. So durften wir auch die wunderschöne Aussicht vom Balkon ganz oben bewundern. Herr Wegert, der die Führung übernahm, zeigte uns die verschiedenen Ämter, die im neuen Rathaus sind. Herr Zimmermann erklärte uns die Technik auf dem Dach und im Keller des Rathauses. Diese Führung enthielt sehr viele spannende Informationen über Dinge, die uns sehr erstaunt und verblüfft haben. Diese Führung können wir anderen Klassen wirklich weiterempfehlen! (Gloria und Doreen) Gesammelte Eindrücke Ich finde das neue Rathaus besser wie das alte. Ich durfte am Schreibtisch des Oberbürgermeisters sitzen! (Ensar) Ich fand es sehr spannend, wie es im Rathaus funktioniert. Interessant war für mich, was für verschiedene Jobs es alles gibt! Die Einrichtung hat mir sehr gefallen, denn es sah sehr modern aus. Es hat mir gefallen, dass der Oberbürgermeister sich viel Zeit für uns genommen hat uns so viele Fragen beantwortet hat. Ich fand den Besuch im Rathaus sehr interessant, weil es von außen langweilig aussieht und von innen echt cool ist. Beindruckend war auch der Sitzungssaal! Ich finde das neue Leonberger Rathaus eine große Verbesserung im Gegensatz zum alten. Am besten hat mir das Stickstoff – Lager für das Rechenzentrum und das Archiv gefallen. Das neue Rathaus ist, wie ich finde, in einem sehr schönen minimalistischen Style gebautes Gebäude. Die Fragestunde mit dem OB war sehr interessant! [gallery ids="10510,10511,10512,10513,10514,10515,10516"]

IMG-20171003-WA0002
weitere Infos
28.09.2017
Monatsangebot an der ALS

Frisbee

Am Mittwoch, den 27.9.2017 hat das erste Monatsangebot im neuen Schuljahr stattgefunden. In der Mittagspause trafen sich knapp 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 bei Sonnenschein auf dem Sportplatz, um Frisbee zu spielen. Es war schön zu sehen, dass alle Klassenstufen vertreten waren und gemeinsam die Mittagspause aktiv genutzt werden konnte. Wir freuen uns auch weiterhin monatlich Angebote für unsere Schülerinnen und Schüler in der Mittagspause anbieten zu können. [gallery ids="10486,10487,10488,10489,10490,10491,10492"]

frisbee03
weitere Infos
28.09.2017
Elternabende

Die Termine für die einzelnen Klassen finden Sie hier: Elternabende 1. Halbjahr

Elternabend
weitere Infos
20.09.2017
Herzlich willkommen, liebe Erstklässler, an der ALS!

Natürlich war die Einschulung der neuen Erstklässler an der August-Lämmle-Schule auch in diesem Schuljahr ein aufregendes und sehr schönes Ereignis für alle Beteiligten. Eltern, Verwandte und Freunde kamen von Nah und Fern, um die neuen ABC-Schützen gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Lehrerinnen bei ihrem Start in das Schulleben zu begleiten. Der besondere Tag für die Kinder begann in der Versöhnungskirche. Frau Pecher und Frau Roth-Radyx gestalteten den Gottesdienst und erzählten die Geschichte von Tillie, der Maus, die unbedingt sehen wollte, was auf der anderen Seite der Mauer lag. Auch auf die Erstklässler warten in ihrem neuen Lebensabschnitt viele Abenteuer, die sie noch nicht kennen, wie bei der Maus Tillie. Tillies Geschichte soll ihnen Mut machen, sich etwas zu trauen und sich auf das Neue einzulassen. Anschließend zogen die Kinder mit ihren Familien zur August-Lämmle-Schule. Im Foyer wurden alle zunächst von Herrn Wetterauer, dem Rektor, begrüßt und es folgte das Theaterstück „Die Zaubertruhe“. In diesem Theaterstück spielten, sangen und erzählten die Kinder der Klasse 4a begeistert und sehr unterhaltsam von einer Zaubertruhe und ihrem besonderen Schatz. Denn in der Truhe schlummert, fest verschlossen, die ganze bunte Lesewelt. Dem übermütigen Zauberer Hadolux von Besenstiel, der für viele Lacher sorgte, gelang es trotz tollster Zaubersprüche nicht die Truhe zu öffnen. Erst die kleinen Maus Minna Flink schaffte es die Truhe zu öffnen und die Schätze den Erstklässlern zu zeigen. Jetzt durften die Kinder der Bärenklasse 1a, der Eulenklasse 1b und der Affenklasse 1c gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Sonja Piastowski, Lena Protschka, Susanne Engl und Sabine Katzenberger erwartungsvoll zur ersten Schulstunde in ihre Klassenzimmer gehen. Den Familien wurde die Wartezeit währenddessen mit Kaffee und Kuchen, den die Eltern der 2. Klassen verkauften, versüßt. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die diese Einschulungsfeier erst möglich gemacht haben! [gallery ids="10527,10528,10529,10530,10531,10532,10533,10534,10535,10536,10537,10538,10539,10540,10541,10542,10543" orderby="rand"]

DSC_0290
weitere Infos
11.09.2017
Willkommen im neuen Schuljahr

IMG_9771
weitere Infos
10.09.2017
Interkom 2017

Am 6. Oktober findet in Leonberg wieder die Interkommunale Ausbildungsbörse im nördlichen Landkreis Böblingen statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief und dem Flyer. Elternbrief Flyer Interkom 2017

interkom
weitere Infos
10.09.2017
AG-Angebot Sekundarstufe

Was machst du am Mittwoch Nachmittag? Das neue AG-Angebot findest du hier:

ag-angebote
weitere Infos
10.09.2017
Erster Schultag 2017/18

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir freuen uns, euch am Montag den 11.09.2017 im neuen Schuljahr begrüßen zu dürfen! Zur ersten Stunde trefft ihr euch mit euren KlassenlehrerInnen im Klassenzimmer.

abc
weitere Infos
Nächste Seite »