25.04.2017
Klassenfahrt Bodensee 7c

Wir trafen uns am 29.3.2017 um 8:50 Uhr am S-Bahnhof von Leonberg. Als Begleitpersonen waren Fr. Müller und Fr. Sinn dabei. Zuerst fuhren wir mit der S60 nach Böblingen, dort stiegen wir in die Regionalbahn nach Singen um. In Singen stiegen wir in den Zug „Seehas“ nach Radolfzell um. Dort liefen wir zur Jugendherberge „Naturfreundehaus“. Sie lag direkt am See! Am Nachmittag schipperten wir mit der Fähre nach Meersburg. Dort liefen wir zur Meersburg und machten eine tolle Burgrallye. Am nächsten Morgen gab es um 8:00 Uhr Frühstück mit ganz vielen verschiedenen Sachen. Wir packten unsere Taschen und fuhren nach Konstanz. Dort durften wir in Gruppen shoppen gehen. Danach waren wir im „Sealife“ und bekamen eine interessante Führung. Bevor wir mit dem Zug abreisten, durften wir am See noch Eis essen. Das war schön. Ein Bericht von: Henriette Neumann und Laura Johanson 7c [gallery ids="9554,9555,9556,9557,9558,9559,9560,9561,9562"]

IMG_9224
weitere Infos
30.03.2017
Ausflug der Klasse 7a an den Bodensee

Am Dienstag früh trafen wir uns am Leonberger Bahnhof, um mit dem Zug nach Markelfingen zu fahren. Dort angekommen, mussten wir ein ganzes Stück zu unserer Unterkunft direkt am See laufen. Dort konnten wir unser Gepäck abstellen, um dann mit dem Zug am Bodensee entlang nach Konstanz zu fahren und nahmen dann die Fähre nach Meersburg. In der ältesten bewohnten Burg Deutschlands gab es viel zu entdecken: in den mehr als 30 eingerichteten Räumen bekam man einen interessanten Einblick in das mittelalterliche Leben. So konnten wir uns eine alte Burgküche, den Palas, die Waffenhalle, den Rittersaal, das Burgverlies und den Stall anschauen. Bevor es wieder mit der Fähre zurück ging, hatten wir die Gelegenheit, durch die wunderschöne Altstadt und an der Uferpromenade entlang zu spazieren. Am frühen Abend waren wir wieder zurück im Naturfreundehaus, wo uns ein leckeres Abendessen erwartete. Danach schauten wir uns den beeindruckenden Sonnenuntergang über dem See an, manche waren sogar so mutig und testeten die Wassertemperatur. Am nächsten Morgen erschienen alle recht müde beim Frühstück. Den zweiten Tag verbrachten wir in Konstanz, wo wir das Sea Life besichtigten. Dort gab es viel über die unterschiedlichsten Wasserbewohner wie Piranhas, Barsche, Rochen und Haie zu entdecken. Besonders aufregend fanden wir das Berührungsbecken, in dem man unterschiedliche Dinge wie Seeanemonen, Seesterne oder Einsiedlerkrebse anfassen durfte und den acht Meter langen Unterwassertunnel, bei dem man den Boden des Roten Meers durchqueren und riesige Wasserschildkröten und Haie aus nächster Nähe anschauen konnte. Zum Schluss schauten wir uns noch die Fütterung der Eselspinguine an. Auf dem Rückweg zum Bahnhof liefen wir zur Grenze und machten einen kurzen Abstecher in die Schweiz. Nach einem Bummel durch die Konstanzer Altstadt fuhren wir mit dem Zug wieder zurück nach Leonberg. [gallery ids="9532,9533,9534,9535,9536,9537,9538,9539,9540"]

DSC02609
weitere Infos
13.03.2017
Offene Klassenzimmer am 11. März 2017

Am Samstag, den 11. März, öffneten sich an der August-Lämmle-Gemeinschaftsschule (ALS) für alle Interessierten die Klassenzimmer. Nach einer gelungenen musikalischen Einleitung durch die, seit diesem Schuljahr an der ALS bestehende, Bläserklasse, begrüßte Schulleiter, Karl Heinz Wetterauer, die Anwesenden im Foyer der Schule. Anschließend hatten Eltern, Kinder und Interessierte die Möglichkeit, einen Einblick in den Schulalltag der ALS zu erhalten. Der Unterrichtsvormittag an diesem Samstag gliederte sich in zwei Blöcke, an denen die Besucher verschiedene Schulstunden beobachten und erfahren konnten, wie die Kinder an der ALS auf verschiedenen Niveaustufen unterrichtet werden und lernen. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 der ALS standen an diesem Morgen Französisch, Deutsch, Mathematik, Clubs aus den Fachbereichen BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik), Geographie und Geschichte, Lernzeit aber auch Coaching auf dem Stundenplan. Das Coaching ist das Kernstück der pädagogischen Arbeit der ALS. Während der Lernzeit, in der alle Schüler selbstständig arbeiten, finden regelmäßig Einzelgespräche zwischen Lehrkraft und Schüler/in statt. Durch diese Beziehungsarbeit kann nicht nur auf die jeweiligen Belange der Kinder eingegangen werden, dadurch wird auch der Lernerfolg der Schüler stark unterstützt, da in diesen Gesprächen geprüft wird, ob die Schülerin bzw. der Schüler auf dem für sie passenden Niveau arbeitet. Die Schülerinnen und Schüler, wie auch die Lehrer, beantworteten gerne alle Fragen der Interessierten und konnten so in vielen Einzelgesprächen einen guten Eindruck über das Leben und Arbeiten an der August-Lämmle-Schule vermitteln und damit sicherlich helfen die Entscheidung über den bestmöglichen weiteren Schulweg der Kinder zu treffen. Abgerundet wurde der Tag durch Mitmachangebote, wie Aufklebergestaltung am PC, Experimente in den Naturwissenschaften, Erstellen von Namensschildern, Bastelangebote und Bewegungsangebote wie Klettern und Waveboard fahren in der Turnhalle. Dank des Fördervereins, der Kaffee, Kaltgetränke und Hotdogs anbot, konnte jeder gut gestärkt und mit vielen Eindrücken nach Hause gehen. [gallery ids="9485,9486,9487,9488,9489,9490,9491,9492,9493,9494,9495,9496,9497,9498,9499,9500,9501,9502,9503,9504,9506"]

Blick ins Klassenzimmer
weitere Infos
20.02.2017
Einladung zum Offenen Klassenzimmer

weitere Infos
19.02.2017
Faschingsparty vom Förderverein

Jedes Jahr im Februar können es die Grundschülerinnen und Grundschüler kaum erwarten: Wann ist es endlich soweit?

(mehr …)

Fasching4
weitere Infos
17.02.2017
Elterninformation zur Einschulung 2017

Am 15.Februar fand ein Informationsabend für die Eltern der kommenden Erstklässler statt. Hier noch einmal alle Informationen zum Nachlesen:

Präsentation Infoabend Klasse 1

 
 
 

Die Schulanmeldung der kommenden Schulanfänger findet am Mittwoch, 15. März 2017 und Donnerstag, 16. März 2017 statt.

Einschul-Info17
weitere Infos
06.02.2017
Erweitertes Mittagspausenangebot

Langeweile in der Mittagspause muss nicht sein! Wie wäre es mit Abtanzen, Entspannung oder Unterstützung beim Lernen? Lust bekommen? Dann nutz doch einfach unser erweitertes Mittagspausenangebot für die Klassen 5-10.

blue-klein
weitere Infos
29.01.2017
Eine Schule – viele Möglichkeiten. Die August-Lämmle-Schule im Dialog

Am Donnerstag, den 16.02.2017, findet um 19:00 Uhr an der August-Lämmle-Schule (ALS) ein Informationsabend statt.   Herzliche Einladung

Image2
weitere Infos
29.01.2017
Vorlesewettbewerb mit einer Premiere

Die besten Leser der Klassen zwei bis fünf stellten am vergangenen Freitag beim schulinternen Vorlesewettbewerb der August-Lämmle Grund- und Gemeinschaftsschule ihr Lesetalent unter Beweis. Schulleiter Karl Heinz Wetterauer begrüßte zu Beginn des alljährlichen Vorlesewettbewerbs alle Schüler der Klassen zwei bis sechs, Lehrer und Eltern in der Steinturnhalle Leonberg und kann rückblickend stolz auf ein buntgemischtes Pausenprogramm sowie auf die Leseleistungen der Schüler sein. Unter der Leitung der Lehrerinnen, Jasmin Hofmann und Sabrina Kölle-Schiepe, traten 24 Jungen und Mädchen gegeneinander an, um ihre Lesefähigkeiten zu demonstrieren. Neben der Tanz- und Gitarren-AG sowie anderen einfallsreichen Auftritten umfasste das Pausenprogramm ein absolutes Novum. Die seit diesem Schuljahr bestehende Instrumentalklasse der August-Lämmle Gemeinschaftsschule nutzte den Vorlesewettbewerb für ihren ersten Auftritt. So verstummten die Worte und erklangen die ersten Töne der 24 Fünft- und Sechstklässler in der Steinturnhalle. Seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 darf die August-Lämmle Gemeinschaftsschule sich mit einem weiteren Musikangebot schmücken und junge Talente zu Musikern ausbilden. Unter der Leitung von Musiklehrerin Sabrina Leniger und Musikpädagogin Christine Brandt musizieren die Schüler aus den Klassen fünf und sechs wöchentlich mehrere Stunden auf unterschiedlichen Blasinstrumenten. Das Ensemble wurde dementsprechend im Anschluss ihrer Darbietung mit viel Applaus bedacht. Aber auch die Leserinnen und Leser der Klassen zwei bis fünf standen den Musikern in Nichts nach und so hatte die fünfköpfige Jury, bestehend aus Vertretern der Stadtbücherei Leonberg, der Kreissparkasse Böblingen, des Fördervereins, des Elternbeirates und der Schulleitung der ALS, keine leichte Entscheidung zu treffen. Die Schülerinnen und Schüler Kira Barth (2a), Sonja Rajh (3c), Felix Orth (4b) sowie Michelle Widmann (5b) überzeugten die Jury letztlich und tragen nun den Titel des besten Lesers ihres Jahrganges. Alle gekürten Gewinner durften einen Büchergutschein vom Förderkreisvorsitzenden Achim Schmauder entgegennehmen. Abschließend ist festzuhalten, dass der Vorlesewettbewerb 2017 der ALS ein voller Erfolg war. Spannende Geschichten, ausgezeichnete Leser und ein tolles Rahmenprogramm trugen dazu bei, dass alle Schüler aus Klassen zwei bis sechs mit Spannung und Aufmerksamkeit den Vormittag durchlebten. [gallery ids="9359,9360,9361,9362,9363,9364,9365,9366"]

Vorleser
weitere Infos
23.01.2017
Es ist wieder soweit! Lesewettbewerb in der Steinturnhalle

Es ist wieder soweit! Lesewettbewerb in der Steinturnhalle Am Freitag, den 27.01.17 findet in der Steinturnhalle in Leonberg der mittlerweile etablierte und beliebte Lesewettbewerb statt. Um 9:30 Uhr wird die Schulleitung den Wettbewerb eröffnen und kurz darauf beginnen auch schon die Schüler der Klassen 2 und 3 zu lesen. Nach einem kurzen Pausenprogramm folgen dann um ca. 10:20 Uhr die Kinder der Klassen 4 und 5. Zwischen den Lesungen darf man sich auf folgende Programmpunkte freuen: einen Auftritt der Bläserklasse, der Tanz AG und der Gitarren AG. Außerdem führen die Klassen 5 ein Programm rund um Bodypercussion auf und zeigen, wie man mit dem eigenen Körper Musik machen kann. Um 11:20 Uhr werden dann alle Klassen zurück zur Schule laufen. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

leser
weitere Infos
Nächste Seite »